Lucy ist zu Hause!

Braucht psychologische Hilfe um zu verstehen, dass sie von anderen Menschen geliebt werden kann

Lucy (geb. 2011) ist eine sehr gehorsame Hündin, die von einer moskauer Tierschützerin vor dem Tod gerettet wurde. Sie ist 42 cm groß, wiegt 16 kg. Sie ist kastriert, ist gewöhnt an der Leine zu laufen und eignet sich super für eine Familie mit anderen Hunden und Kindern.

 

Die Tierschützerin fand die Kleine in sehr verwahrlostem physischen und psychischen Zustand. Lucy war extrem verängstigt und kauerte unter einem Geräteschuppen. Sie saß alleine in Dreck und Kälte und traute sich nicht raus, weil die anderen Hunde sie gejagt und verletzt hatten. Sie war sehr abgemagert, halb erfroren und übersäht von Bisswunden. Die Arme zitterte wenn sie Hundebellen hörte und hatte anfangs auch Angst vor Menschen. Lucy musste erst von der verschleppten, eitrigen Mittelohrentzündung kuriert und an ein Leben ohne Angst gewöhnt werden.

 

Mittlerweile ist sie sehr zutraulich und umgänglich geworden und hat auch keine Angst mehr vor unbekannten Menschen. Sie geht sehr gut an der Leine und lässt sich nach dem Gassi gehen mit Vergnügen die Pfoten waschen. Sie hat ein zartes Wesen, das kleine Aufmerksamkeiten und Streicheleinheiten genießt. Lucy ist ein sehr reinliches Hündchen, macht ihr Geschäft nur draußen und wenn sie doch mal dringend muss, gibt sie ein Zeichen. Sie bellt fast niemals, falls doch hört sie nach der ersten Aufforderung auf. Sie hat einen sehr unkomplizierten und freundlichen Charakter, lernt sehr schnell ihren Menschen zu verstehen und sucht ihre Nähe. Katzen ignoriert sie konsequent. Kinder hat sie sehr gern und liebt es mit ihnen zu spielen. 


Im Dezember 2013 kam Lucy nach Deutschland zur Pflege.



* * *

Update April 2014:

 

Leider ist es ein Problem geworden Lucy glücklich zu vermitteln...

 

Ein perfektes Verhalten hat sie nur, wenn sie in ihrer Pflegefamilie lebt. Alle andere Menschen sieht Lucy als unpassend und hat ein großes Problem sich einzuleben. Der letzte Versuch Lucy glücklich zu machen hat ca. 10 Wochen gedauert, danach gab die Familie wieder auf. Lucy hat nicht aufgehört ihre Geschäfte im Haus zu verrichten, obwohl sie eigentlich stubenrein ist. Als sie wieder in die Pflegefamilie kam, war direkt alles gut und ist niemals vorgekommen.

Lucy braucht psychologische Hilfe um endlich zu verstehen, dass sie auch von anderen Menschen außer ihrer Pflegemama geliebt werden kann. Wir suchen für Lucy Menschen mit riesigem Herz. Aber in jedem Fall sehen wir Zusammenarbeit mir einem Hundepsychologe als Voraussetzung.

 

Russland (Herbst 2013)