Lora (reserviert)

Ein Labrabär ist der beste Familienhund!

Lora (geb. 2010) ist eine Hündin, die wie ein Labrador aussieht, wegen ihres dicken Fells auch wie ein Bärchen.

Sie ist ca. 60 cm groß und 30 kg schwer. Lora ist kastriert, geimpft und gechipt.

 

Lora ist eine zutrauliche Straßenhündin, menschenbezogen, mit Kinder hat Lora überhaupt kein Problem. Sie kommt mit allen Hunden klar, zu aufdringliche Hunde knurrt sie an, aber nur als Warnung. Katzen ignoriert sie.

 

Lora hat ihr ganzes Leben vor dem Unfall bei einer Autowäscherei in Moskau gelebt hat. Im April 2013 hat ein Betrunkener am Steuer die Hündin überfahren. Lora ist mit gebrochenem Hinterbein auf der Straße liegen geblieben. Und so wäre Lora langsam gestorben, wenn nicht eine Schullehrerin vorbeigegangen wäre und sie gerettet hätte. Die Lehrerin hat die arme Lora voller Blut in eine Klinik gebracht. Die Röntgenuntersuchung hat  mehrere Brüche am Bein und noch zwei Anbrüche im Hüftbereich festgestellt. Die Hündin wurde operiert und ihr wurde ein externer Ringfixateur am Knochen befestigt.

 

Nach ärztlichen Empfehlungen hat Lora abgenommen, um die Belastung für das Bein zu reduzieren. Sie läuft schon lange problemlos und braucht nur noch ihr eigenes Zuhause.

 

Momentan lebt Lora in einer Pflegestelle nähe Moskau. Lora ist trotz ihrer Erfahrung immer gut gelaunt, sehr am Menschen orientiert und verschmust und dankbar für ihre Rettung. Sie sehnt sich aber so sehr nach einem liebevollen Zuhause mit einem lieben Herrchen und Frauchen. Diese starke und positive Hündin hat ihr Glück verdient! 

 

Russland (1.5.2015)

Russland (15.2.2014)

Russland (9.8.2013)

Russland (25.6.2013)

Russland (April 2013)

Interesse an Lora?

Falls Sie sich für den Hund interessieren, füllen Sie das Formular aus und senden Sie an uns ab! Ihre Anfrage wird umgehend bearbeitet!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.