Jölka

Ist äußerst fügsam, wirkt fast eingeschüchtert und lässt praktisch alles mit sich machen.

Jölka ist eine ca. 7-8 Monate junge Hündin. Sie ist 40 cm groß, ca. 13 kg schwer, kastriert, geimpft und gechipt.

 

Jölka ist äußerst fügsam, wirkt fast eingeschüchtert und lässt praktisch alles mit sich machen. Mit anderen Hunden kommt sie gut klar, fürchtet sich allerdings vor den aggressiven Artgenossen. Ob sie sich auch mit Katzen verträgt, ist derzeit unbekannt. Menschen gegenüber gibt sie sich kontaktfreudig und interessiert.

 

Jölka ist in Moskaus Umland, am Bahnhof „Puschkino“ gefunden worden. Diese Gegend ist leider wohl bekannt – für regelmäßige Massenvergiftungen von streunenden Hunden. Jölka überlebte dort nur dank ihrer Schüchternheit: Sie konnte sich gegen die stärkeren Hunde nicht durchsetzen und bekam infolgedessen nichts von dem vergifteten Futtern ab. 

 

Zurzeit wird Jölka in einer Voliere gehalten, soll aber in ungefähr 10 Tagen in die Wohnung einer Pflegefamilie umziehen. Ab dem 15. Januar wird sie reisefertig sein und zur Vermittlung bereitstehen.