Jessie

Sehr sportliche, gelehrige und treue Hündin!

Jessie (geb. 06.2013) ist eine Mischlingshündin, ca. 50 cm groß und ca. 20 kg schwer. Jessie ist geimpft, gechipt, kastriert. Sie braucht Spezialfutter für empfindiche Hunde wegen ihrer Verdauung.

Jessie ist sehr aktiv, geht gerne spazieren, spielt und tobt mit anderen Hunden so wie auch mit Menschen. Sie ist sehr kontaktfreudig und nimmt gerne bei jeder Aktion teil! Jessie ist sehr aufmerksam und intellegent. Kennt Kommandos (Sitz, Platz, gibt Pfötchen, zu Fuß usw). Sie lernt alles sehr schnell. Der Hundetrainer, der sich mit ihr beschäftigt, sagt, dass sie alles erlernen kann. Jessie wäre ideal für Menschen, die gerne Hundesport treiben (Agility, Frisby usw). Das wäre für sie absolutes Glück. Der Mensch ist für sie der Gott. Auch Kinder liebt sie sehr.

Jessie verträgt sich gut mit anderen Hunden, ist sehr freundlich, aber nur, wenn es nicht ums Futter geht. Dann kann sie zickig sein, wenn jemand versucht aus ihrem Napf zu fressen. Ansonsten genießt sie gemeinsame Spiele mit Artgenoßen sehr.

Katzen kann sie verfolgen, aber hat kein Ziel die Katze zu verletzen. Es ist nur ein Spiel für sie. In ihren Pflegestellen hat sie Katzen kennengelernt und könnte in eine Familie mit Katzen passen.

Jessie läuft gut an der Leine und ist stubenrein. Müsste aber drei mal am Tag raus (wegen ihrer Verdauung). Am besten, wenn man sie morgens und abends etwas austoben lässt und am Tag noch ein Mal für ca. 10 Minuten mit ihr rausgeht damit sie ihre Geschäfte verrichten.

Ob Jessie gut alleine bleibt, können wir nicht sagen. Am Anfang, direkt nach der Rettung, als sie in einer Pflegefamilie lebte, hat sie sehr viel Quatsch in der Wohnung gemacht: Schränke aufgemacht, alles essbares hat sie gefressen, auch, wenn es verpackt war und kaute gerne alles, was sie gefunden hat. Aber vielleicht lag es daran, dass sie noch sehr jung war und es war typisches Welpenverhalten. Momentan lebt sie in der Familie eines Hundetrainers und macht sowas nicht. Unsere Vermutung ist, dass sie ihre Energie rauslassen muss. Aber auf jeden Fall würde Jessie in eine Familie passen, die sehr viel Zeit für sie hat. Den ganzen Tag lang zu Hause zu warten wäre nichts für Jessie.

Jessie wurde in Minsk (Weißrussland) geboren und war ein glücklicher Familienhund bis sie 15 Monate geworden ist. Sie wurde von ihren Besitzern in die Tötingsstation gebracht und abgegeben. Zuerst hat Jessie nicht verstanden, was mit ihr passiert ist und hat gewartet bis ihre Menschen wieder kommen und sie abholen. Aber langsam ist es ihr klar geworden, dass sie verlassen wurde. Sie hat fast nichts gefressen, ihre Augen waren so traurig... So wurde ihre Verdaaung gestört, wegen schlechtem Futter, Hunger und Stress...

Jessie hatte Glück gute Menschen zu treffen und wurde gerettet. Oktober 2014 kam sie nach Sankt Petersburg und hat zuerst in einer Pflegefamilie gelebt. Seit Februar 2015 lebt in der Familie eines Hundetrainers nähe Sankt Petersburg. Die ganze Zeit werden Anzeigen aufgegeben, was aber nicht hilft für Jessie eine feste Familie zu finden.

Jessie ist eine Persönlichkeit! Sie braucht ihren Menschen, auf denen sie wartet. Sie wird sehr treu sein und ihr Herrchen über Alles lieben!

Russland (März 2015)

Russland (Februar 2015)

Russland (Januar 2015)

Russland (Dezember 2014)

Russland (November 2014)

Russland (Oktober 2014)

Interesse an Jessie?

Falls Sie sich für den Hund interessieren, füllen Sie das Formular aus und senden Sie an uns ab! Ihre Anfrage wird umgehend bearbeitet!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.