Danko ist zu Hause!

Eine unglaubliche Geschichte eines alleinerziehenden Vaters...

Danko (geb. 2012) - so heißt dieser Hund mit seinen freundlichen und traurigen Augen. Er ist 53 cm groß (Schulterhöhe) und wiegt ca. 30 kg. Danko ist gesund, geimpft und kastriert.


Danko ist sehr menschenbezogen, sehr lernfähig, braucht aber natürlich etwas Erziehung, wie jeder junger Hund. Er kommt mit anderen Hunden klar, kann aber auch als einziger Hund in der Familie glücklich sein. Er genießt die Aufmerksamkeit der Menschen und ist verschmust.

Danko ist ein ungewöhnlicher Hund. Er hat selbstständig eine ganze Schar Hundekinder erzogen. Diese Geschichte über den alleinerziehenden Vater, der wer weiß woher aufgetaucht ist und mit sich 6 kleine ca. 1 Monate alte Welpen mitgebracht hat, hat alle Tierschützer beeindruckt, die davon gehört haben. Der Hund hat sie unter dem Vorbau eines verlassenen Hauses versteckt und Tag und Nacht bewacht. Kein anderer erwachsener Hund konnte auch nur in die Nähe gelangen um den Welpen etwas anzutun. Als es regnete und die Welpen in ihrem Versteck waren, saß Danko klitschnass auf der Treppe, wollte sich nicht mit den Kleinen zurückziehen, um keine Gefahr zu übersehen. Danko hat sie beschützt, geleckt wie eine fürsorgliche Mutter und sie zu einer Futterstelle gebracht, die eine Tierschützerin organisiert hat. Er hat den Welpen beigebracht sich von Menschen fern zu halten, obwohl es offensichtlich war, dass er früher mal ein Haushund gewesen war. Als die Tierschützerin sie gefüttert hat, hat sie sich bereiterklärt den Welpen zu helfen und sie nach und nach mitzunehmen. Danko hat sich nicht widersetzt und nicht gebellt. Er hat sie nur mit seinen traurigen Augen angeschaut und geglaubt, dass die Frau, die sie füttert, den Welpen schon nichts tun wird. Nachdem ihm der letzte Welpe genommen wurde, hat er mehrere Tage an einer Bushaltestelle gewartet und darauf gehofft auch für sich ein fürsorgliches Herrchen zu finden, das ihn mitnimmt. Oder vielleicht hat er auf sein ehemaliges Herrchen gewartet, das ihn entweder verloren oder verlassen hat. Eins steht aber fest: Er war unglaublich einsam. Danko kam mit andern Hunden nicht so gut klar und hat sich von ihnen ferngehalten. Die Tierschützer haben ihn in ein gutes, kleines Tierheim gebracht, wo er auch andere obdachlose Streicher kennengelernt hat. Der Besitzer des Tierheims war sehr bewegt von Dankos Geschichte, seiner Freundlichkeit, Sensibilität und Treue.

Man weiß nicht ob es seine eigenen Welpen waren oder ob er die hilflosen Kleinen einfach so aufgenommen hat. Es ist aber klar, dass er ein gütiges Herz hat. Danko ist ein wunderbarer, treuer Hund und er braucht ein genauso gutes, treues Herrchen.

 

Seinen Namen verdankt er einer schönen Geschichte von dem russischen Schriftsteller Maxim Gorki. Dem tapferen Danko der sich geopfert hat und mit seinem flammenden Herzen den Menschen den Weg erhellt hat, um sie aus dem dunklen Wald zu führen.

 

Im Frühling 2014 kam Danko nach Deutschland in eine Pflegefamilie nähe Magdeburg, die leider aus gesundheitlichen Gründen den Hund nicht mehr lange bei sich halten kann.

 

Aus diesem Grund suchen wir für Danko DRINGEND ein Zuhause ODER eine neue Pflegefamilie!

 

Deutschland (Frühjahr-Sommer 2014)

Russland (Winter 2013 - Frühjahr 2014)

Russland (Sommer-Herbst 2013)